Oberfläche

* * *

Ober|flä|che ['o:bɐflɛçə], die; -, -n:
a) Gesamtheit der Flächen, die einen Körper von außen begrenzen:
eine raue, glatte, blanke, polierte Oberfläche; die Oberfläche einer Kugel.
Zus.: Erdoberfläche.
b) waagerechte Fläche, die einen flüssigen Stoff (in einem Gefäß o. Ä.) nach oben begrenzt:
die verschmutzte Oberfläche des Tümpels; etwas schwimmt an der Oberfläche; Fett schwimmt auf der Oberfläche.
Zus.: Wasseroberfläche.

* * *

Ober|flä|che 〈f. 19Gesamtheit der einen Körper begrenzenden Flächen, obere Begrenzungsfläche einer Flüssigkeit ● glänzende, glatte, harte, raue, weiche \Oberfläche; alles, was er sagt, bleibt an der \Oberfläche 〈fig.〉 geht nicht in die Tiefe, berührt die Fragen nur flüchtig, bleibt bei Äußerlichkeiten hängen; auf der \Oberfläche (einer Flüssigkeit, des Wassers) schwimmen

* * *

O|ber|flä|che: übliche Bez. für die Fläche, an der sich feste oder flüssige Phase u. Gasphase berühren ( Grenzfläche). Als innere Oberfläche einer dispersen Phase, deren Größe für viele Prozesse der Oberflächenchemie von Bed. ist, bezeichnet man die O. ihrer nach außen offenen Poren.

* * *

Ober|flä|che , die; -, -n:
1. Fläche als obere Begrenzung einer Flüssigkeit:
Blasen steigen an die O.;
Ü das Gespräch plätscherte an der O. dahin (ging nicht sehr in die Tiefe);
der Konflikt brodelte noch unter der O. (war noch nicht ausgebrochen).
2. Gesamtheit der Flächen, die einen Körper von außen begrenzen:
eine raue O.;
die O. des Mondes;
an der O. [von etw.] kratzen (das Wesentliche unberücksichtigt lassen).
3. (EDV) Benutzeroberfläche.

* * *

I
Oberfläche,
 
kurz für Benutzeroberfläche.
II
Oberfläche,
 
1) Mathematik: in der Stereometrie die Menge aller Randpunkte eines Körpers (z. B. ist die Sphäre die Oberfläche der Vollkugel); in der Geometrie gleichbedeutend mit Flächeninhalt.
 
 2) Physik und Chemie: Grenzfläche.
 
 3) Technik: Grenze zwischen zwei Medien, hier zwischen einem festen Körper beziehungsweise einem technischen Gebilde (Werkstück, Bauteil) und dem umgebenden Raum (Vakuum, Atmosphäre, Flüssigkeit oder Boden). Die Oberfläche hat entweder eine bestimmende Funktion (z. B. Zylinderlauffläche im Motor) oder eine untergeordnete Aufgabe (z. B. Außenfläche eines Motorblocks). Oberflächen entstehen mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften durch Material abtrennende (z. B. Spanen), Material auftragende (z. B. Galvanisieren) und Material verändernde (z. B. Walzen) Verfahren.

* * *

Ober|flä|che, die; -, -n: 1. Fläche als obere Begrenzung einer Flüssigkeit: die ölige, schmutzige O. des Sees; In dem schmutzigen Hafenwasser hingen ein paar Quallen, die ... in steilerer Wölbung die fettige O. durchbrachen (Schneider, Erdbeben 36); Blasen steigen an die O.; Fett schwimmt auf der O.; Ü das Gespräch plätscherte an der O. dahin (ging nicht sehr in die Tiefe); nahe liegende Vergleiche mit europäischen Versuchsergebnissen bleiben leicht an der O. (Mantel, Wald 79); der Streit glomm noch unter der O. (war noch nicht ausgebrochen). 2. Gesamtheit der Flächen, die einen Körper von außen begrenzen: eine raue, glatte, blanke, polierte O.; die Teerpappe war widerspenstig. Hahl riss sich an der rauen O. die Knöchel wund (Kuby, Sieg 13); die O. der Erde, des Mondes.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oberfläche — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Der Fisch kam an die Oberfläche …   Deutsch Wörterbuch

  • Oberfläche — Oberfläche, die allseitige Grenze eines geometrischen Körpers, welche, abgesondert von dem Körper gedacht, eine ebene od. gekrümmte Fläche ist …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oberfläche — Oberfläche, s. Körper und Flächentheorie …   Lexikon der gesamten Technik

  • Oberfläche — Die Oberfläche ist die Begrenzung eines dreidimensionalen geometrischen Körpers, siehe Fläche (Mathematik) das Maß einer Fläche im Sinne der Mathematik, der Flächeninhalt im Sinne der Physik und Chemie die Phasengrenze, die Grenzfläche in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Oberfläche — O̲·ber·flä·che die; , n; 1 die Seite eines Materials oder eines Körpers, die man von außen sieht: etwas hat eine glänzende, glatte, polierte, raue, wellige Oberfläche || K : Oberflächenbearbeitung, Oberflächenstruktur 2 die oberste Schicht einer… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Oberfläche — die Oberfläche, n (Grundstufe) die obere Grenze eines Gewässers oder eines Körpers Beispiele: Die Oberfläche des Sees hat sich kaum bewegt. Ich bin auf der glatten Oberfläche ausgerutscht …   Extremes Deutsch

  • Oberfläche — Außenseite, das Äußere, Fassade, Hülle, Oberseite, Schale, Überzug. * * * Oberfläche,die:⇨Äußere(1) OberflächeAußenseite,Oberseite,dasÄußere,Fassade,Hülle,Schale,Überzug …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Oberfläche — obere: Das Adjektiv mhd. obere, ahd. obaro beruht auf einer Komparativbildung zu dem unter 1↑ ob behandelten Wort. Die Substantivierung Oberer (16. Jh.) wird im Sinne von »Vorgesetzter« verwendet. Dazu gebildet ist die weibliche Form Oberin… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Oberfläche — paviršius statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Dvimatė erdvės taškų visuma. atitikmenys: angl. face; surface vok. Fläche, f; Oberfläche, f rus. поверхность, f pranc. surface, f …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Oberfläche — paviršius statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Riba, skirianti tam tikrą kūną nuo išorės. atitikmenys: angl. face; surface vok. Fläche, f; Oberfläche, f rus. поверхность, f pranc. surface, f …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.